Kachel Religionslehrerer:in

 

 

 

Religionslehrer:in

Religionslehrer:innen arbeiten an dem Ort, an dem Kinder und Jugendliche einen erheblichen Teil ihrer Zeit bis zum Erwachsenwerden verbringen. Im Religionsunterricht werden die Fragen nach Gott, dem Sinn des menschlichen Lebens und der Welt gestellt. Der Religionsunterricht erörtert die Antworten, die Christ:innen aufgrund ihrer Erfahrungen mit Gott gefunden haben und die sie heute als Orientierung für die Zukunft geben können. Religionslehrer:innen begleiten ihre Schüler:innen bei der Aufgabe, sich diesen Fragen zu stellen und einen eigenen Standpunkt zu finden.

Bachelor- und Masterstudiengang an einer Hochschule oder theologischen Fakultät. Über Studienverlauf und -dauer informieren Sie sich bitte auf den Seiten der einzelnen Universitäten: www.katholische-theologie.info (in Aachen: www.kt.rwth-aachen.de). Während der universitären Ausbildung erfolgt eine kirchliche Begleitung durch das jeweilige Mentorat (bei einem Studium in Aachen: www.mentorat-aachen.de).

Da der konfessionelle Religionsunterricht gemeinsam von Staat und Kirche verantwortet wird, bedarf es neben der universitären und schulpraktischen Ausbildung einer kirchlichen Bevollmächtigung. Diese wird bei Erfüllung der entsprechenden Voraussetzungen auf Antrag erteilt. Hierüber informiert das jeweils zuständige (Erz-)Bischöfliche Generalvikariat.